Logbuch

Rückblick aufs letzte Festival

Bilder 2021

Countdown

Dank unserem Hauptsponsor weisst du jederzeit, wann das Floss wieder ausläuft.
0
Tage
0
Stunden
0
Minuten
0
Sekunden
ORIS

Text von Christian Platz
Fotos von Samuel Bramley

«Und es wallet und siedet und brauset und zischt,
Wie wenn Wasser mit Feuer sich mengt…»

Friedrich Schiller, Der Taucher

Am letzten Samstag hat der Rapper Stress vor einem begeisterten Publikum die letzten Klänge dieses Festivaljahrgangs über die Wasser des Rheins gesendet. Ein weiterer grossartiger Abend. Damit ist das Floss 2021 Geschichte.

16 Spätsommerabende mit bewegender Musik und zumeist mit Wetterglück, von den Zuschauerinnen und Zuschauern, den Künstlerinnen und Künstlern gleichsam gefeiert, von allen guten Flussgeistern unterstützt, wir können uns nicht beklagen. Es war die zweite Ausgabe unseres Festivals, die unter Corona-Schutzmassnahmen stattfinden musste, was für den Kapitän und die Besatzung des Flosses einen beträchtlichen Mehraufwand bedeutete – und dieses Jahr bei jenen, die nicht auf den Treppen unten sitzen durften, immer mal wieder für Unmut sorgte.

Dies verdeutlichte sich auch bei den allabendlichen Sammelnetz-Einsätzen unserer Crew: Das Publikum auf den Stufen zeigte sich grosszügig, die Leute am Rheinbord deutlich weniger, dort wurden unsere Matrosen manchmal gar beschimpft wegen der verordneten Massnahmen. Das war zwar alles nicht so dramatisch und die Freude über die Musik, die Lichter, den Flusszauber überstrahlten am Ende die Schatten, welche Corona auf uns alle wirft. Doch wer weiss, wie wir die Jahrgänge 2020 und 2021in einigen Jahren beurteilen werden…

Jedenfalls danken wir von Herzen, allen Künstlerinnen und Künstlern, die dabei waren, wir danken der dynamischen Besatzung des Flosses, dem Back Office, allen, die uns in ideeller und finanzieller Hinsicht unterstützen, den Behörden der Stadt Basel und natürlich unserem Publikum, dem das Floss ja eigentlich gehört.

Das Floss legt ab und begibt sich auf eine weitere grosse Abenteuerfahrt, Piratenschätze wollen gehoben, Seeungeheuer besiegt, Nixen bezirzt werden. Wenn wir dies alles überleben, kommen wir wieder.

Ahoi – und bis zum nächsten Jahr.

Wir verwenden Cookies, um dir das Surfen auf der Website so angenehm wie möglich zu machen.
Lies hier mehr oder fahre fort um sie zu akzeptieren.
OK